train to nowhere
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
Give Me Something To Sing About

ah momentan kotzt mich echt alles an. Ich hasse es morgens aufzuwachen, weil ich weiß, dass ich lernen muss, aus demselben Grund will ich auch nicht nach Hause kommen. Ich hasse es und meine Motivation ist so nicht-existent wie noch nie zuvor [aber das denke ich wohl jedes Mal]... Da wünsche ich mir echt die Schulzeit zurück, das Stündchen lernen pro Klausur.. was ist schon eine Stunde im Vergleich zu einem Monat? Aber naja was beschwer ich mich.. dafür hat das Studentenleben viele andere Vorzüge^^ Aber mir fehlt irgendwie der Ausgleich zu diesen Pflichttätigkeiten, ich hab nicht viel worauf ich mich freuen kann und was mir Spaß macht... klar, ab und zu unternehm ich schon was Lustiges, wie gestern mit Kati indisch essen gehen oder als ich Freitag mit Anne auf dem Psycho-Sommerfest war... oh man, das war so krass, wir waren so betrunken, dass wir nen Typen der aussah wie aus der Cola-Werbung die ganze Zeit mit diesem Lied angekreischt haben... Looolaaaa lalalala loolaaa!!! Der Arme wusste gar nicht was wir von ihm wollten, aber wir fanden es unfassbar lustig... naja aber sonst war eben Oli mein Lichtblick und nun ist er weg und hat eine Lücke hinterlassen. Hab gestern was Lustiges fotographiert und wollte es ihm schicken - dass es nicht geklappt hat, nehme ich mal als Zeichen dass es zu früh für sowas ist und ich es mir einfach weiterhin verkneifen sollte.
Ach aber wenn er wenigstens mal online wäre... ich würde zwar nicht mit ihm sprechen, aber ich fände es irgendwie beruhigend, dass er da ist. Naja, ich hab uns das angetan, jetzt kann ich ihm wohl kaum verübeln, dass er viel unterwegs ist um sich abzulenken... oder hat er mich vielleicht einfach auf ignore? Wäre aber eigentlich Blödsinn...
Ich fühl mich so einsam momentan und so lustlos... und ich kann mich auch nicht wirklich von Jens' Euphorie über die Fortschritte seiner Jagd auf Ulrike anstecken lassen...

Immerhin läuft die Wohnungssuche momentan wieder ein klein bisschen besser, haben diese Woche noch 3 Besichtigungen... also mal schauen, ich hoffe wir finden noch was Schönes...
3.7.07 21:26


Haltet die Welt an - ich will aussteigen!

tja, ich habe herausgefunden, warum Oli nie online ist - er ist mit seinem Kindergarten ein paar Tage "Urlaub machen" am Ende der Welt, sozusagen... er hat mir Dienstag abend geschrieben dass er gerne mit mir telefonieren würde, ah und ich war plötzlich so euphorisch, hab mich so gefreut, meine schlechte Laune war verschwunden... und obwohl ich immernoch glaube, dass es das Beste ist, wenn wir keinen Kontakt mehr haben, konnte ich doch nicht widerstehen.
Im Nachhinein weiß ich allerdings nicht mehr ob das so ne gute Idee war... ich weiß nicht ob ich unbewusst noch die Hoffnung hatte es würde alles wieder gut werden, wie früher... jedenfalls ist das nicht passiert.. die Gefühle sind definitiv weg, auch wenn ich es schön fand von ihm zu hören... aber ich glaub es ist alles noch zu frisch, um den Kontakt schon wieder aufzunehmen.

Außerdem gab es noch schlechte Nachrichten, Olis Papa liegt im Krankenhaus, hatte einen Magendurchbruch und ist momentan nicht ansprechbar.. Oh Gott, ich hoffe er schafft es und wird wieder gesund.. ich kenn mich da nicht aus wie gut die Chancen bei sowas stehen? aber ich verkrafte keinen Todesfall mehr und Oli vermutlich schon gar nicht...

Und Oli will unbedingt in Marburg studieren, was mich auch irgendwie fertig macht, auch wenn ich es eigentlich einfach ignorieren und ihn seine Entscheidung treffen lassen könnte... argh.. zuviel Stress momentan.
5.7.07 15:10


Oh Romeo...

Ich hab mir tatsächlich noch das Ende von Romeo und Julia angesehen... das macht einen immer wieder fertig. Und nun sitz ich hier, bin traurig, lese Unmengen alter logs und denke über alte Zeiten nach, anstatt zu lernen, was eigentlich nötig wäre. Ich fühl mich einfach so niedergeschlagen momentan und ich weiß nicht womit ich die Leere in mir füllen soll... wie hatte ich mir das noch gleich gedacht? Auf einen Selbstfindungstrip gehen und wieder zu mir selber finden? Sich dran gewöhnen wieder alleine klarzukommen? Jetzt erscheint mir diese Idee viel zu abstrakt um sie umzusetzen... ich hab wirklich keine Ahnung wo ich "nach mir selber" suchen soll... naja, aber die Kälte wird wieder vergehen und das Loch in meiner Seele wird sich auch irgendwann wieder füllen... bis dahin muss ich mich wohl einfach durchbeißen.

Immerhin gehts Olis Papa wieder besser, er ist von der Intensivstation runter und auch wieder wach und wohl auf dem Wege der Besserung... zum Glück...
7.7.07 02:00


Von der Wahrheit, Huren und ner schönen Wohnung

jaja Trennungen sind schon was Feines - endlich traut sich der Andere mal einem die Wahrheit zu sagen... Ein Jahr lang hat er keinen Kontakt zu der Hure, wie ich sie liebevoll nenne, ja ihr habts erraten, ich meine Little-Miss-Unschuldig: Jane. Blabla ich mag sie ja gar nicht mehr, sie nervt, rennt mir hinterher, oh nein wie stressig, so ein Kind... tja, kaum ist er solo trifft er sich direkt wieder mit ihr und macht mit ihr rum - seltsam könnte man meinen, oder - ah! Die Erleuchtung! Er hat mich nur angelogen! Natürlich war da was zwischen ihnen und er hatte nur keinen Kontakt zu ihr weil es mich gestört hätte, nicht weil er keinen Kontakt wollte! Ok, das hatte ich auch immer vermutet, aber mal ehrlich, wenn er mir dauernd beteuert und auch in seinem Verhalten zeigt, dass es nicht so ist, dann vertrau ich ihm schon irgendwo. Naja hat sich erledigt. Von mir aus kann er sich trösten mit wem er will und auch wenn die Vorstellung von ihm mit ner anderen Perle natürlich seltsam ist, bin ich längst nicht so eifersüchtig wie ich es mir früher gedacht hätte. Aber dass es ausgerechnet sie sein muss, ärgert mich schon etwas - weil er mich mit ihr betrogen hat, weil er mich angelogen hat, und weil sie n minderjähriges Miststück ist. Das ist ne Sache zwischen mir und ihr irgendwo und ich sehe nicht ein dass jemand wie sie es an Attraktivität mit mir aufnehmen können soll. Bei dieser Tina oder mit wem er sich sonst noch trifft, wärs mir scheißegal gewesen. Aber naja, ich werd ihm wohl seinen Spaß lassen müssen. Aber irgendwie ist er jetzt wohl eh von mir angepisst und ich schätze daher mal, dass sich unser Kontakt nun wirklich fürs Erste erledigt hat.

Nun zu erfreulicheren Dingen: Ich hab endlich ne Wohnung!!! Die perfekte Wohnung am Bahnhof, die wir eigentlich wollten, wurde uns weg geschnappt - und zwar wie ich gestern erfahren hab, von Olga und Dennis.. naja denen gönn ich das irgendwo^^ Wir haben uns tausende Wohnungen angesehen und haben jetzt endlich ne Zusage für eine schöne Wohnung bekommen! Juhuu!
9.7.07 19:38


Pain - my long lost friend

Diesmal ist es wirklich vorbei mit dem Kontakt. Alles was dabei rumkommt, ist Streit und n Haufen verletzter Gefühle... Tu was du willst in der Gegenwart, aber zerstöre nicht meine Erinnerungen an die Vergangenheit... du vergiftest sie mit deinen nachträglichen Enthüllungen, machst mir meinen naiven Glauben kaputt und lässt mich verzweifeln...

und da geht was du weißt
und hier kommt was du ahnst
und das wie es wirklich ist
gegen dort wo du mal warst


Und auch jetzt schmerzt es mich, die Sache mit ihr... weil es Bedeutung hat und nicht nur was Körperliches ist. Er versteht es nicht, in seinen "Rechtfertigungen" will er mich mit genau dem beruhigen, was an mir nagt - weil er nicht begreifen kann worum es geht.
Und ich habe kein Recht mich so aufzuführen, ich habe schlussgemacht und lebe mit den Konsequenzen. Und wenn er eben so schnell Gefühle für ne Andere hat [und offensichtlich immer hatte], dann ist das eben so. Hätte ich mit rechnen müssen.
Ich fühl mich nicht mehr wie die starke "Ich schaff das alles" Powerfrau, die sich so sicher war, dass sie die richtige Entscheidung getroffen hat. Die Entscheidung bereue ich zwar nicht, aber die Stärke ist trotzdem dahin. Mein Selbstwertgefühl wieder einmal von dem leisen Windhauch eines einzigen Satzes wie weggeblasen. Ich fühle mich schwach und möchte das nicht durchstehen - denn die Tatsache, dass mir das jetzt plötzlich so nahe geht, weckt in mir wieder diese Panik von früher... Panik, dass ich mich nie wieder auf jemanden einlassen kann, weil ich zu große Angst vor den unweigerlich kommenden Schmerzen habe... die Gewissheit, dass es niemals so ablaufen wird wie in meinen naiv-romantischen Träumen, macht mich traurig und hoffnungslos. Es wird nie so sein, dass man niemand anderen begehrt oder sich emotional zu ihm hingezogen fühlt, nur weil man seinen Partner liebt. Es wird nie so sein, dass die Liebe konstant anhält und nie schwächer wird oder ganz verschwindet. Es wird nie so sein, dass es nichts zu verschweigen gibt, keinen Grund für Lügen. Ich weiß dass es nie so sein wird und wenn es wieder soweit ist, Gefühle zu investieren, muss ich mich fragen ob ich es trotz dieser Gewissheiten wagen will. Kann ich nochmal damit leben? Kann man wieder und wieder verletzt werden und trotzdem eine positive Grundeinstellung behalten ohne sich selbst und seine Bedürfnisse zurück zu stellen? Ich hasse es so zu fühlen. Es sollte mich kalt lassen und so war es auch, als es nur um ein Date mit ner Unbekannten ging. Ich hab mich sogar für ihn gefreut, wie für nen Kumpel. Hab mich besser gefühlt, weil ich mich nicht mehr um ihn sorgen musste... aber bei ihr ist es etwas anderes. Es verletzt mich sehr und das nagt unglaublich an meinem Stolz.

drei erfahrungen später, fünf geplatzte träume
und gut und gerne ein verlorener glaube
es war egal was alle sagten
und egal ob wir es einsahen
12.7.07 02:36


Regenerationszyklus initiiert

Ich und meine Neigung zu Überreaktionen. Das alte Thema. Habe mir nochmal in Ruhe die Gespräche durchgelesen, über alles nachgedacht, mit Freunden gesprochen... Ich will nicht dass es ihm schlecht geht, sondern dass er glücklich ist, und wenn sie ihm hilft diese Zeit durchzustehen, dann akzeptiere ich das. Ich hab keinen Grund mich darüber aufzuregen, dass er sich ne Lückenfüllerin gesucht hat, auch nicht wenn es *sie* ist. Ich bin wieder dazu übergegangen, mich daran zu erinnern, dass ich ihm immer wichtiger war, und er sich deshalb für mich entschieden hat und keinen Kontakt zu ihr hatte. Für Gefühle kann man nichts - was zählt ist die Handlung [auch wenn das Vorhandensein von Gefühlen natürlich trotzdem schmerzhaft ist]. Was soll ich sagen... I'm cool with it.

Ich war gestern auf der geilsten Party überhaupt: Biologenparty aufm Parkdeck!!! So eine geniale Location; die Idee hätte schon viel früher mal jemand haben müssen! Erst war Kati hier und wir haben mit Anne Sekt getrunken und sind dann [weil der Bus so voll war, dass er einfach nicht angehalten hat] zu Fuß hoch auf die Lahnberge zum Botanischen Garten gelaufen... ganz oben auf dem Parkdeck konnte man chillen und seinen Alk trinken und unten konnte man zu toller Musik abgehen... und wir hatten sooo den Spaß, haben total viel getanzt und viel mit Rayk gelabert, der im 1. Semester mal unser Tutor war und echt cool ist... hab mich gut amüsiert, nett mit wem geflirtet und die erste Party in MR genossen, die groß genug für die ganzen Leute war^^

Also mir gehts echt wesentlich besser jetzt und ich blicke ein bisschen optimistischer in die Zukunft. Die Sorgen und die Vorwürfe die ich mir gemacht hab, waren an Oli verschwendet. Er lebt sein Leben weiter und genau das gedenke ich auch zu tun. Und wer weiß, vielleicht werden sich unsere Wege irgendwann wieder kreuzen, denn in einem muss ich ihm noch widersprechen: Unsere Geschichte ist nicht zuende. Nicht für immer.
14.7.07 18:47


Life Goes On

Was für ein Wetter, krass. Bin heut nach meiner Klausur direkt nach Niederweimar zum See gefahren und war dann mit Anne bis um 7 oder so da... soviel Sonne - ich hoffe das hinterlässt keine bleibenden Schäden an Haut und Hirn XD" Wir haben uns n riesiges Surfbrett ergattert und haben dann die meiste Zeit aufm See gechillt und uns gesonnt.. hab wohl auch etwas Farbe abgekriegt.
Naja, die Klausur ist ganz gut gelaufen, aber das war ja auch die harmloseste in diesem Semester.. hab n paar dumme Dinge angekreuzt, weil ich diesmal durch mein weniges und unkonzentriertes Lernen nicht alles so perfekt wusste und dann teilweise einfach falsche Schlüsse gezogen hab... unnötige Fehler, aber was solls, bestanden hab ich auf jeden Fall^^

tjoa, ansonsten hab ich nen kleinen Ferienjob für Anfang September bekommen, 2 Wochen lang Sprachtests an Kindern durchführen.. und dann krieg ich sogar noch n Zertifikat, dass ich ne Schulung in der Durchführung dieser Tests gemacht hab.. nicht schlecht^^ Bin also momentan einigermaßen zufrieden mit meinem Leben und will jetzt nur noch meine Klausuren und die scheiß Semesterarbeit hinter mich bringen.

Oli hat mich offensichtlich bei MSN geblockt - als ob ich ihm sonst was tun würde... aber naja. Wir wollten ja eh keinen Kontakt mehr haben und er hat ja jetzt auch Jane. Was solls.
16.7.07 20:12


 [eine Seite weiter]








Gratis bloggen bei
myblog.de