train to nowhere
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
Liebe, Ex-Freunde und Sperrmüll XD

sooo, das Wochenende ist vorbei und Marburg hat mich wieder... Und zumindest vorerst genieße ich den Luxus eines großen Bettes, eines PCs mit Internet-Anschluss und ein wenig Privatsphäre^^

Waren am WE in Münster bei Rike und haben auch da gepennt [in der Küche, auf einer Mini Matratze^^] und Samstag waren wir dann mit Rike, Freddy und Daniel im Don... Aber naja, irgendwie haben die die Preise ziemlich erhöht und die Klientel hat sich für meinen Geschmack auch zu sehr verändert... Werd mir den Laden wohl in Zukuft eher schenken. Hey, zumindest haben Rike und ich im Kickern gegen die Jungs gewonnen *muahahaa* ^^

Freitag haben Oli und ich dann in Hamm Jens getroffen... Also was heißt getroffen? Ich hätte ihn vermutlich gar nicht gesehen, wenn Oli mich nicht drauf aufmerksam gemacht hätte... Nja, haben auch nicht mit einander gesprochen oder so... Er hat mich gegrüßt, ich ihn, und dann sind wir schnell weiter. War trotzdem irgendwie komisch, immerhin hatten wir uns ein gutes Jahr lang nicht gesehen... Und mich würde prinzipiell schon interessieren was er so macht, was aus ihm geworden ist... Ich meine, die Sache zwischen uns ist abgehakt und ich trauere ihm längst nicht mehr hinterher, aber es ist eben irgendwie seltsam. Außerdem sieht er immernoch toll aus^^ Nja was solls, vermutlich werd ich ihn jetzt eh wieder ein Jahr lang nicht sehen oder so *g*

Ansonsten hatten wir ein echt schönes Wochenende [mal wieder^^], haben uns gut verstanden und alles... Was soll ich noch sagen? Ich bin glücklich^^

So zum Schluss noch die kurze Notiz, dass Anne und ich heute mal wieder als Sperrmüllräuber unterwegs waren - wir haben meinen alten Sessel entsorgt und dafür einen ausrangierten schwarzen Ledersessel [kilometerweit bergauf, hatte ich das Gefühl...] bis in unsere Wohnung und dann in mein Zimmer geschleppt... yiiieehhaaaa^^
6.6.06 21:41


Der Morgen Danach

Gestern abend war Statistik-Tutoriums-Party, open-air an der wunderschönen Lahn^^ Anne und ich haben es mal wieder hinbekommen uns innerhalb kürzester Zeit völlig zu betrinken und haben dann irgendwie wieder echt viel Spaß gehabt... Und wir haben natürlich wieder alle möglichen Leute stundenlang zugetextet... Wenn ich dann wieder nüchtern bin, überlege ich dauernd ob ich Andere vielleicht nerve wenn ich so bin... Ich meine, ich kann ziemlich viel reden und wenn ich betrunken bin, dann noch mehr...

Und das Letzte was ich will, ist jemandem zur Last fallen... Ach ich weiß auch nicht... Es war eine echt sehr sehr lustige Party und ich hatte soviel Spaß und hab mich gut unterhalten... Aber trotzdem bleibt der nagende Gedanke, ich könnte irgendwie aufdringlich gewesen sein, könnte irgendwas gesagt haben, was ich lieber nicht hätte sagen sollen, könnte meine Witze und Flirtereien irgendwie übertrieben haben... Lustig eigentlich, dass ich oft genau das tue, was ich bei Oli [mittlerweile] hasse: Dieses ewige Flirten und Spielen, das man schon kaum noch als solches wahrnimmt... Bis man dann mal an den "Falschen" [oder er eben an die Falsche] gerät und das Ganze plötzlich vom Gegenüber ernst genommen wird.

Ich finde Flirten schön und würde es meinem Partner auch nie verbieten wollen oder so... Aber ich glaube, wir neigen beide dazu, das alles zu übertreiben und zwar irgendwie unbewusst. Man darf nicht vergessen, dass nicht alles beim Gegenüber so ankommt, wie man es gemeint hat. Und, mit dem Feuer spielen macht zwar sehr viel Spaß, ist aber eben auch nicht ungefährlich.

Nja, als wir wieder zuhause waren, haben wir irgendwie in unserem Rausch noch Poster aufgehängt und mit Panzertape die Augen von den Tieren auf den komischen Medizini-Postern, die Gabi hier überall verteilt hat, zugeklebt... Darüber musste ich heut morgen erstmal ziemlich lachen, als ich es gesehen habe und mir die ganzen lustigen Poster-Aktionen wieder einfielen^^

Anne fährt gleich leider wieder nach Hause. Naja, hab ich mal ein bisschen Zeit zum Lernen.

Nachtrag: Ich freu mich auf Oli. Außerdem wird mir gerade wieder klar, wie schön es ist, dass er mich liebt. Einfach so. Obwohl ich soviele blöde Macken habe. Es mag vielleicht mehrere Menschen auf der Welt geben, mit denen man eine glückliche und erfüllte Beziehung führen könnte, aber es ist trotzdem etwas Besonderes, einen davon zu treffen und ihn zu lieben.
9.6.06 11:38


WM Fieber

Mein Freund ist so süß^^ Er war eben bei nem Freund Fußball gucken und kam völlig betrunken nach Hause... Komischerweise hab ich das heute nicht als unangenehm empfunden, ich bin nicht sauer geworden oder sonstwas... Irgendwie fand ich ihn gerade sogar echt niedlich^^ Ok, er hat dann noch alles ausgekotzt was er so in sich hatte und ist dann schlafen gegangen, aber trotzdem... Ich mag ihn^^
9.6.06 22:16


Sehnsucht und schlechte Filme

Achja, die guten alten Stimmungsschwankungen. In einem Moment freu ich mich wie eine Blöde, und im nächsten Moment bin ich traurig bzw. unzufrieden, ohne wirklich nachvollziehen zu können wieso...
Möchte endlich zurück nach Berlin, mit Oli um die Häuser ziehen, lange draußen sitzen und quatschen, einfach zusammen sein...
Mittwoch - hey, in 4 Tagen hat mich die Hauptstadt doch schon wieder... Und ich sie. Endlich.

Hab mich eben [warum auch immer] dazu hinreißen lassen "Dr. T. & the Women" zu gucken... Dachte, der wäre vielleicht naja irgendwie kitschig, romantisch, mit Happy-End und so... Eben das, was selbst ich manchmal im TV haben will, wenn ich an einem Samstag Abend alleine zuhause sitze und meine Stimmungsschwankungen beobachte...

Aber was war das denn für ein dummer, sinnloser Film? Die ersten zehn Minuten hört man nur lautes, penetrantes Frauengeschnatter, und wenn ich jetzt mal so recht darüber nachdenke, hört das im Laufe des Films nichtmal auf... Dr. T. ist ein blöder Heuchler, der sein Geschleime vermutlich selbst am allerliebsten hört und sich einredet, seine Frau anzubeten und alles für sie zu tun - ja, klar, Wohlstand und alles an materiellen Dingen, das sie will... Aber gefühlsmäßig scheint er nicht viel für sie übrig zu haben... Außerdem hat er diese beiden ätzenden Tussen-Töchter, die man erst nach ner guten Stunde überhaupt unterscheiden kann... Und dann verliebt er sich in eine komische Frau, die nichtmal ansatzweise so besonders ist, wie er es sich einredet...

Überall nur verkorkste Charaktere, die einem eigentlich nur noch leid tun können... Wie die alkoholabhängige Tante, die aufdringliche Sekretärin, oder Conny, die es sehr wichtig fand, zu betonen dass bei ihr alles bestens läuft. Wirklich sympathisch war mir eigentlich nur Kate, die von ihrem Mann [Dr. T.] in den Wahnsinn getrieben wurde und in einer Klinik untergebracht wurde... Tja, und für die beiden Lesben hab ich mich letztendlich auch noch gefreut, denn sie schienen neben Kate als einzige aufrechte Gefühle zu haben...

So, Frust abgelassen. Kommentare zum Ende des Films erspare ich mir.

Werd mich wieder an mein Buch machen, ich will schließlich nichts von Rolands Suche nach dem Dunklen Turm versäumen^^
10.6.06 23:00


Der innere und äußere Schweinehund

Das Schwein war heute wieder draußen! Ein Typ, der uns gegenüber wohnt, hat so ein richtig dickes schwarzes Schwein und damit geht er immer vor unserm Fenster spazieren... Aber wir hatten es lange nicht mehr gesehen und schon befürchtet, es wäre fürs Weihnachtsessen drauf gegangen... Aber heute wars wieder da und fraß seelenruhig Gras neben dem Spielplatz^^ Das Vieh ist so niedlich irgendwie!

Anne ist glaub ich etwas sauer, weil ich heut abend nicht mit zu Phil gegangen bin... Ich weiß auch nicht... Hatte irgendwie einfach keine Lust und eigentlich müsste ich mich auch nicht dafür rechtfertigen... Ein bisschen komisch ist das allerdings schon, immerhin haben wir sonst auch alles zusammen gemacht, und wir haben ja auch immer viel Spaß zusammen...

Aber dauernd DVDs gucken macht mir einfach nicht soviel Spaß, und viel mit unterhalten ist da auch nicht los... Vielleicht bin ich einfach auch ein wenig eifersüchtig, weil Anne den Platz einnimmt, den ich normalerweise habe, den des lustigen, etwas komischen Mädchens, das gerne redet und lacht und Witze macht bla... Nur, dass Anne und ich uns eben sehr ähnlich sind - aber sie ist eben lauter, frecher etc. Da steht man dann schnell im Schatten.

Vielleicht sollte ich mich auch wieder dahin verziehen, keine Ahnung. Früher war ich eh ein ziemlich ruhiger Mensch, am liebsten alleine etc... Nicht, dass ich schüchtern gewesen wäre und nicht viele Witze gemacht hätte oder so, ich war eben nur ruhig und unauffällig, weil es mir so gefiel. Hab das mit der Zeit abgelegt, bin irgendwie ziemlich extrovertiert geworden und so... Naja, und jetzt muss es nach außen hin so wirken, als sei ich nur eine Art Kopie von Anne... Wir sind uns eben ähnlich, scheiß drauf!

Vermiss meine Leute aus Beckum.
12.6.06 21:27


Rejection & Jealousy

Irgendwie hab ich mich in den letzten Tagen komisch gefühlt... Unwohl irgendwie... Angefangen mit dem Gedanken, dass ich irgendwie zu sehr in Annes Schatten stehe, dass ich nicht mehr als ich selbst wahrgenommen werde, sondern eher als ein Anhängsel von ihr... Ich will irgendwie auf keinen Fall, dass sie dann irgendwann mit den Anderen gut befreundet ist, und ich nur diejenige bin, die eben ab und zu mal mitkommt...

Seltsam eigentlich, sowas kenn ich von mir gar nicht, dass ich mich so unwillkommen und ungeliebt fühle... Ich hatte immer viele Freunde, komm eigentlich mit den meisten Menschen gut aus [zumindest mit denen die ich mag^^]... Ich wurde nie zurückgewiesen und wenn, dann hat es mir nichts ausgemacht - immerhin hab ich genug Freunde... Und die hab ich wirklich, das sind nicht nur lose Bekanntschaften, sondern ich habe wirklich viele sehr gute Freunde, die mir verdammt viel bedeuten.

Aber sie sind eben nicht hier. Ich meine, hier reicht mir Anne eigentlich völlig, aber sie will halt ganz viele andere Freunde hier haben, was ich auch verstehen kann... Ich selbst hab nur nicht so sehr nach Freunden gesucht, vermutlich weil ich eh nur übergangsweise in Marburg bleiben will... Aber naja, wenn sie mit Leuten gut auskommt, will ich eben nicht ausgeschlossen sein. Vorallem weil ich die anderen eben auch mag... Naja, ok, sie mögen mich sicher auch, aber ich hab eben einfach dieses total komische, idiotische Gefühl, dass ich nicht so gut ankomme wie Anne.

Ich darf mich jetzt nicht zurückziehen, das wäre so ziemlich die blödeste Strategie... Aber ich fühl mich eher danach, allein zu sein, anstatt loszuziehen und zu zeigen, wer ich bin und dass ich nicht nur eine zweite Anne bin...

Ich will zu meinen Freunden, bei denen ich weiß dass sie mich kennen und lieben und schätzen, weil ich eben ich bin... Ich will hier weg. Erstmal ganz schnell nach Berlin und wieder runterkommen von diesem blöden Eifersuchts- und Minderwertigkeits-Trip!!!

Aber heute war der Tag dann doch noch ganz schön: Als wir nach Hause kamen, haben wir von der Jungs WG unter uns ne Bohrmaschine ausgeliehen und Handwerkerfrauen gespielt und eine Garderobe im Flur angebracht... Dann hab ich alle Jacken und Mäntel aus meinem Zimmer dahin verfrachtet und dann hier ein bisschen umgeräumt... Und eben hat Anne mir die Haare gefärbt... Das hebt die Laune natürlich wieder^^ Außerdem haben wir heut mittag tatsächlich ein Shopping Center in Marburg entdeckt - ich kanns nicht fassen, dass ich da in der ganzen Zeit nie drin war...

Morgen gehts ab nach Berlin, bis Sonntag... Auf Wiedersehen, liebe Sorgen.
13.6.06 23:26


B-E-R-L-I-N

Hier mal wieder einer von diesen schicken Ich-bin-wieder-da-Einträgen... Berlin hat mir wie immer sehr gut getan, auch wenns diesmal nicht ganz ohne Komplikationen ablief...

Freitag abend waren wir das Last rocken mit Arvid... Bis Oli plötzlich meinte, dass er noch zum Abi-Ball der Stufe unter ihm will... Nja, ich hatte halt keine Lust dazu, hab dann aber schließlich doch nachgegeben, weil es anscheinend so wichtig für ihn war...

Bis wir dann endlich da waren, wars schon ziemlich spät und wir waren beide auch schon gut angeheitert... Haben dann noch was getrunken und so... Aber im Endeffekt hab ich mich ziemlich gelangweilt, weil ich eben eigentlich nicht da sein wollte, ich kaum jemanden kannte, Oli die ganze Zeit irgendwo bei irgendwem war und ich auch keine Lust hatte, die ganze Zeit alleine zu solcher Musik zu tanzen... Nja, irgendwann hats mir gereicht, ich hab mir meine Jacke und den Hausschlüssel geschnappt und wollte nach Hause... Naja... Ich wollte eigentlich nicht... Ich wollte einfach nur weg... Und dass sich jemand um mich kümmert... Keine Ahnung... Jedenfalls hab ich mich dann alleine auf den Weg gemacht.

Das stellte sich dann als etwas schwieriger raus als erwartet, weil ich beim Hinfahren nicht so auf den Weg geachtet hatte... Ok, das wäre nicht so das Problem gewesen, nur fuhren halt keine Straßenbahnen mehr, Geld für nen Bus hatte ich nicht dabei und eine S-Bahn-Station war auch nicht aufzutreiben... Und irgendwie bin ich dann ne Dreiviertelstunde auf der Suche danach heulend durch Köpenick gelatscht, bis ich irgendwann kaum noch wusste wo ich bin...

Ziemlich seltsame Erfahrung, sich so komisch hilflos zu fühlen... Ich hab dann irgendwann den Weg zurück zum Ball gefunden, da war eh gerade alles zuende und ich bin dann mit Oli nach Hause... Immer noch sauer und müde und verheult und frustriert, aber naja... Hey, als wir auf die Bahn gewartet haben, hat uns jemand einen Apfel geschenkt - ich liebe Berlin^^

Ansonsten war das Wochenende schön... Oli udn ich werden uns wohl nicht so schnell wieder sehen, weil wir wegen Klausuren und so keine Zeit haben... Komische Vorstellung jetzt anderthalb Monate oder so alleine zu verbringen... Aber dann fahren wir wahrscheinlich zusammen in Urlaub^^
Und dann werden wir mal schauen ob Oli seinen Studienplatz für Pädagogik kriegt oder erstmal abbricht und Zivi macht...vielleicht sogar in Marburg... Irgendwie kriegen wir das alles schon hin.

So, werd mal aufhören zu schreiben... Muss gleich....na wohin wohl? Genau. DVD gucken bei Phil.
19.6.06 19:43


 [eine Seite weiter]








Gratis bloggen bei
myblog.de