train to nowhere
Image hosting by Photobucket" height="600" width="800">
Verliebt in die Liebe?!

Ich habe mich immer gefragt, ob die Liebe im Laufe einer Partnerschaft das Verliebtsein ersetzt.

Von vielen meiner Freunde, die schon seit ich denken kann immer lange Beziehungen f?hren, habe ich oft ?u?erungen geh?rt wie: "Liebe auf den ersten Blick gibt es nicht. Liebe muss sich entwickeln. Was du meinst, ist Verliebtsein!"

Nunja. Ich war immer der Meinung, dass Liebe von einem Moment auf den anderen auftauchen kann und sie kann auch genauso schnell wieder verschwinden. Es gibt eben viele verschiedene Arten und Facetten der Liebe - und jede ist auf ihre Weise irgendwie sch?n.

F?r mich war "Verliebtsein" immer eine Form von Liebe, genauso wie auch das spontane ?berw?ltigtsein von Gef?hlen gegen?ber gewissen Objekten, Momenten oder Ph?nomenen! Man kann so vieles lieben und auf so viele verschiedene Arten... Was hei?t hier "Liebe muss sich entwickeln"? Manchmal muss man sie einfach nur wahrnehmen!

Nunja... Ich habe keine gro?e Erfahrung was lange Beziehungen angeht. Eigentlich habe ich nie wirklich partnerschaftliche Beziehungen gef?hrt. Jens war der erste Mann, der mir wirklich viel bedeutet hat, in den ich arg verliebt war und mit dem ich wirklich zusammen sein wollte... Aber es ist schnell kaputt gegangen und ich daher werde ich niemals erfahren, ob das Verliebtsein ewig angedauert h?tte, oder ob aus unserer bl?henden Liebe irgendwann Gewohnheit geworden w?re...

Ist es vielleicht das, was mit "Liebe" gemeint ist? Gewohnheit? Anfangs rasen unglaubliche Mengen an Hormonen durch deinen K?rper und machen dich v?llig verr?ckt nach dem begehrten Menschen, ihr kommt euch n?her, lernt, nicht nur den K?rper, sondern den Intellekt, die individuellen St?rken und auch die Fehler des anderen zu sch?tzen, bindet euch an einander.... Und als ihr begreift, dass das Verliebtsein aufgeh?rt hat, k?nnt ihr euch nicht mehr vorstellen, jemals ohne diesen Menschen zu leben... Und ihr gebt dieser Gewohnheit, der Vertrautheit, der Abh?ngigkeit, dieser respektvollen Freundschaft einen neuen Namen...

Liebe.

Ist es das? Irgendwie finde ich es schrecklich mich von der Vorstellung zu l?sen, dass Verliebtsein ewig w?hrt. Keine Ahnung, was ich erwartet habe... Aber irgendwie habe ich immer gedacht, naja, dass partnerschaftliche Beziehungen eben im Gegensatz zu Freundschaften gr??tenteils auch auf sexueller Anziehung und Verliebtsein beruhen. Und wenn dieses Verliebtsein nicht mehr vorhanden ist, ist aus der Beziehung irgendwie eine Freundschaft geworden... Aber wenn man erstmal den "richtigen" Partner gefunden hat, wird man ewig in ihn verliebt sein. Ziemlich naiv, hm? Ich wei? auch nicht... Ich bin in einer heilen Familie aufgewachsen, und meine Eltern scheinen nach 30 Jahren immernoch gl?cklich zusammen zu sein...

Andererseits... Diese romantischen monogamen Vorstellungen, die so viele Menschen zu erf?llen suchen, entsprechen vielleicht nicht unbedingt dem menschlichen Naturell... Ich meine, Verliebtsein dient doch der Fortpflanzung. Also Menschen werden so dazu getrieben sich mit anderen Inhabern "guter Gene" zu paaren und das war's.

Die ganze Romantik die wir uns drumherum basteln, ist nur ein menschliches Konstrukt und so verg?nglich wie wir alle.

Au?erdem haben die meisten Menschen in ihrem Leben mehrere Partnerschaften/sexuelle Kontakte oder was auch immer... Daraus schlie?e ich, dass es nicht den EINEN richtigen Menschen gibt, f?r den man bestimmt ist... Es gibt viele Menschen mit denen man potentiell eine erf?llende Beziehung kann... Die Frage ist nur, wie lange...

Rike hat mich gefragt, ob ich Oliver liebe oder ob ich in ihn verliebt bin. Ich wei? es nicht. Beides irgendwie. Aber ich muss zugeben, dass das Verliebtsein schw?cher geworden ist... Auch die sexuelle Anziehung... Ich meine, ich habe einfach so meine Phasen, in denen ich mich wie frisch verliebt f?hle, aber ich habe auch Phasen, in denen das nicht so ist... Sicherlich l?sst sich das auch teilweise auf diese bl?de Fernbeziehungs-Situation zur?ckf?hren, aber nunja...

Ich liebe ihn sehr und meistens bin ich auch noch in ihn verliebt... Mich verbindet mit ihm eine so intensive Zuneigung und auch Vertrautheit... Und ich will ihn nie wieder hergeben... Aber was ist, wenn das Verliebtsein noch schw?cher wird? Ich habe Angst davor. Angst davor, dass ich irgendwann bl?d genug sein k?nnte, ihn aufzugeben, weil mir das "Kribbeln im Bauch" fehlt...

Ich will nicht, dass Liebe das Verliebtsein vollkommen ersetzt.
Ich will nicht, dass Liebe in Wirklichkeit Gewohnheit ist.
Ich will, dass Liebe....nunja, eben Liebe ist.
1.2.06 00:10


Trotzdem Glücklich

Was war das schon wieder f?r ein Wochenende... Wollte viel lernen und bin mal wieder zu nichts gekommen... Frustrierend. Au?erdem war ich in den letzten Tagen von der Angst begleitet, irgendwas w?rde mit meinen Gef?hlen f?r Oliver nicht stimmen... Ich war irgendwie schon ziemlich zu der ?berzeugung gelangt, keine Gef?hle mehr zu haben, weil ich mich in jeglicher Hinsicht so kalt gef?hlt habe...

Und irgendwie steiger ich mich da auch immer recht schnell rein... Als er Freitag Abend [oder war es schon Samstag morgen?] angerufen hat und so melancholisch und anh?nglich war, fl?sterte irgendeine kleine Stimme mir "Trennung!" zu.

Man macht die Liebe kaputt, wenn man zuviel ?ber sie nachdenkt. Daher versuche ich erstmal es zu lassen...

Mittlerweile hat sich die Lage auch schon wieder ge?ndert... Der Schock ?ber meine Gedanken hat irgendwie meine eingefrorenen Gef?hle wieder aufgeweckt... Was sollte das ?berhaupt? Ich mich von Oliver trennen? Ich kann und will mir ?berhaupt kein Leben ohne diesen Menschen vorstellen...

Gestern war ich dann noch auf einer Party, die zwar sehr lustig war, aber auf der ich auch viel Zeugs mitbekommen habe, was nicht h?tte sein m?ssen...

Nashy ist von zuhause ausgezogen... Anscheinend hat ihr Vater sie mehrmals v?llig zusammengeschlagen... Oh Gott, sie war fr?her jahrelang meine beste Freundin... Wieviel Zeit habe ich mit ihr und ihrer scheinbar perfekten Familie verbracht? Beide Eltern Tier?rzte und unglaublich lieb und cool... Und ihr Bruder, mit dem ich auch immer ganz gut auskam...

Vor ca. einem Jahr ist dann ganz pl?tzlich Natis Mutter gestorben... Und seitdem geht alles kaputt... Ihr Bruder hasst sie und beschimpft sie aufs ?belste... Er ist mittlerweile auch ins Betreute Wohnen gezogen... Ihr Vater setzt sie psychisch v?llig unter Druck und nun verpr?gelt er sie mehrmals so stark, dass selbst ihr Arzt meinte sie m?sse denjenigen der das getan hat sofort anzeigen...? Ich kann diese Gedanken nicht ertragen...

Marc [der Gastgeber] hat gestern auch noch geweint, weil er Imke gestanden hat, dass er Gef?hle f?r sie hat... Und sie hat ihn abgewiesen... Ach es ist alles so schrecklich!

Ich kam heut morgen so gegen 6 Uhr von der Party... Und war einfach nur unglaublich froh, dass Oli da war... Ich bin gl?cklich mit ihm... Ich bin einfach trotz allem gl?cklich... Ich f?hle und ich lebe... Irgendwie... Das reicht f?rs Erste.
5.2.06 22:37


Moonoootooooniiiiieeeee

Eigentlich hab ich gar nicht viel zu erz?hlen... Ich versuche momentan irgendwie m?glichst viel Zeit mit Lernen zu verbringen, damit ich meine bl?de Statistik Klausur am 14.02. gut bestehe... Hab dann auch immer sofort ein schlechtes Gewissen, wenn ich mich mal nicht mit Statistik besch?ftige...

Ansonsten ist momentan mal wieder die gro?e Zeit der Trennungen angebrochen... Susi und Dirk sind nicht mehr zusammen, aber nunja, wenn ich mir mal Aussagen von Dirk anh?re, denk ich dass es wohl besser so ist...

Sindy hatte sich wohl auch in jemanden verliebt, woraus dann aber leider doch nichts geworden ist... Obwohl derjenige sich anscheinend vorher wegen ihr von seiner Freundin getrennt hatte... Ach keine Ahnung, tut mir jedenfalls echt leid f?r sie. Hab ihr gesagt, dass sie mich ruhig mal wieder ansprechen kann und ich denke das wird sie auch bestimmt mal machen^^

Ansonsten ist eigentlich alles ok... Oli und ich haben keine Probleme... Im Endeffekt haben wir nie Probleme XD" Au?er dass wir uns eben nicht oft sehen...

Tjaja, jetzt muss ich auch schon wieder los... Statistik Tutorium...
7.2.06 17:28


Kill My Thoughts

Heute in Sozialpsychologie kamen wir auf ein Thema zu sprechen, was ich eigentlich versuche aus pers?nlichen Gr?nden zu verdr?ngen... Strategien und Taktiken, die Menschen anwenden um ihr Selbstbild bzw. ihre eigene erfundene Definition ihrer Pers?nlichkeit vor anderen zu pr?sentieren und Anerkennung daf?r zu bekommen...

Fr?her dachte ich irgendwie, dass Leute die sowas tun Heuchler sind... Dass sie etwas darstellen wollen, was sie nicht sind... Und dass es ihnen einfach nicht so wichtig sein sollte, was andere von ihnen denken...

Nunja, aber das war, bevor ich festgestellt habe, dass ich genauso bin. Und ich wei? nicht wie ich da herauskommen soll... Definiert sich mein "Selbst" wirklich dadurch, dass ich einen Charakter entwerfe, ihn nach au?en hin pr?sentiere, und schlie?lich dann die Anerkennung der Anderen besiegelt, dass ich "wirklich so bin"..?

Das finde ich verdammt bitter... Und diese Gedanken machen mich krank... Werde ich zu dem "Ich" das ich entworfen habe, weil andere es akzeptieren? Oder ist irgendwo unter dieser Maske mein "richtiges Ich"? Wenn ja, wieso kann ich das dann nicht einfach zeigen?

Nicht dar?ber nachdenken... Ich muss aufh?ren daran zu denken... Ich muss einfach leben... Einfach gl?cklich sein... Alles tun was ich gerade will... Und sp?ter m?chte ich irgendwann sagen k?nnen "Ich habe gelebt und es war sch?n... Ich war immer ich selbst..."

Oh Gott... Ist das wirklich nicht m?glich? Oder bin ich nur zu unf?hig? Ich meine... Dass ich von Anderen beeinflusst werde, kann ich akzeptieren... Aber dass ich nur aus dem bestehe, was Andere in mir sehen? Niemals.
8.2.06 22:13


Freunde & Traubenmatsch

Hachja, ich hab dieses Wochenende die ganze Wohnung f?r mich alleine, weil die anderen M?dels alle nach Hause gefahren sind... Zwar muss ich die meiste Zeit lernen, aber irgendwie genie? ich's nat?rlich trotzdem^^

Hab vorhin noch mit Anne telefoniert und gechattet, weil wir ein paar der Statistik Aufgaben abgleichen wollten... Und irgendwie haben wir dann noch echt lange geredet... Ich finds immer witzig wenn wir uns Strategien ausdenken, wie sie Flo vom PC weglocken oder auch scheuchen kann... Zum Beispiel indem sie einfach die ganze Zeit das Traubenmatsch-Lied singt [ihr wisst schon... von diesem Spiel... Quitsch quatsch Traubenmatsch... XD"] oder es zu Flori-Matsch umformuliert... ^^

Schon seltsam, wie schnell ich sie als Freundin angesehen habe... Ich meine, wir kannten uns einen halben Tag, als wir zusammen gezogen sind... Aber ich glaub, besser h?tte es gar nicht laufen k?nnen... Ich werde schon dauernd ungl?ubig gefragt, ob wir uns wirklich nicht schon vorher kannten etc.^^

Keine Ahnung, ich meine, es gibt ja keine festen Regeln, ab wann man jemanden als Freund oder Freundin ansieht, aber ich glaub bei Anne und mir ging es wirklich recht schnell... Weil wir uns von Anfang an irgendwie gut verstanden haben und auch vorallem Spa? hatten... Wir lachen beide sehr gerne und sehr viel und meistens ?ber dieselben Sachen... und sie ist einfach f?r lustige Aktionen zu haben, das mag ich...

Ich hab wohl mal wieder echt Gl?ck gehabt! Bravo Traube!!! *rofl*


Kleiner Nachtrag zum letzten Post: Hab nochmal dr?ber nachgedacht, wie ich fr?her mit diesem Problem umgegangen bin... ist ja nicht das erste Mal, dass ich mich damit besch?ftige^^
Und ich glaube, ich muss meine Pers?nlichkeit einfach so sehen, dass sie aus zwei Teilen besteht, n?mlich aus den verschiedenen Rollen, die ich in der [und f?r die] Gesellschaft spiele UND aus dem Teil in mir, der die Rollen und die Schablonen f?r meinen Charakter entwirft, und entscheidet, wie ich wirken m?chte und was mich als Person ausmacht.

So wie die Gesamtvarianz sich aus der Varianz der vorhergesagten Werte und der Varianz der Residuen zusammensetzt XD"""

Klingt doch ganz akzeptabel?^^
10.2.06 23:02


Und Wir Tanzten...

Und wir tanzten im Schnee vergangenes Jahr...

Es hat mir nicht wirklich gut getan, gestern abend diesen ziemlich starken Kaffee zu trinken... Au?erdem habe ich noch wirklich lange gelernt, und war deshalb noch wach als Oli um halb 2 oder so angerufen hat... Haben dann bis 3 oder so telefoniert... Und dann habe ich noch "Der Meister" von Tess Gerritsen gelesen, was ich nicht vor viertel nach 5 aus der Hand legen konnte... Au?erdem war ich irgendwie v?llig paranoid, und hatte Angst dass jemand in mein Zimmer schleicht um mich abzuschlachten Oo"

naja jedenfalls war ich irgendwann extrem m?de... Und das hat wohl mal wieder zu seltsamen Tr?umen gef?hrt... irgendwie hatte es wohl etwas damit zu tun, dass Jens sich in meinem Traum die ganze Zeit mit Inga unterhalten hat [eine elendig nervende Besserwisserin aus meinem Studiengang...] und sie dazu bringen wollte ihm noch eine Chance zu geben...

Oh Gott, ich war so eifers?chtig... Jedesmal wenn sie weg war, hab ich mich zu ihm gesetzt und versucht ein Gespr?ch mit ihm anzufangen... Und er schien sich auch irgendwie zu freuen, wenn ich da war... Bis Inga dann wieder auftauchte...

Und es tut auch kaum mehr weh, wenn ich alles vor mir seh
Als ob's gestern war und nicht vergangenes Jahr


Ich habe wiedermal versucht mich in sein Leben zu schleichen, wie ich es in der Vergangenheit so oft getan habe... Obwohl in seinem Leben kein Platz f?r mich ist und auch nie war...

Wenn du mich nicht siehst, bin ich
Einfach nicht mehr wesentlich


Ich sehne mich einfach nach N?he... nach jemandem, der mir zeigt, dass er mich liebt... Worte helfen nicht viel, ich m?chte dass mich jemand in den Arm nimmt und mir ZEIGT dass ich ihm etwas bedeute... Schei? Fernbeziehung!

Und ich merke, wie es mich traurig macht, wenn Oli mit unseren gemeinsamen Freunden durch Berlin zieht und ich nicht dabei sein kann... Gestern Last Cathedral, wo ich auch schon l?nger nicht mehr war... Und gerade sind sie irgendwo auf einer Demo und wieder kann ich nicht dabei sein...

Zumindest habe ich Arvid und Shiny f?rs erste M?rz-Wochenende zu mir nach Marburg eingeladen, und dann k?nnen wir hier mal feiern gehen^^

Ich bin traurig...
11.2.06 12:25


SommerSehnsucht

SommerSehnsucht

Gestern wars irgendwie recht warm... Anne und ich sa?en sogar kurz auf dem Balkon in der Sonne... Ich freu mich schon so auf den Sommer! Darauf, dass es endlich warm ist, und man ohne Jacke rausgehen kann... Auf Sonne, die einem auf den K?rper scheint... Auf blauen Himmel... Und vorallem auf den Geruch von W?rme und Sommer... Und auf W?rmegewitter... Hachja^^

Sperrm?llSpa?

Au?erdem war heute Sperrm?ll bei uns und gestern haben alle Leute aus unserem Haus ihre ganzen ausrangierten M?bel etc. nach drau?en geschleppt... Anne und ich haben uns diese Fundgrube nat?rlich direkt mal angesehen und zwei ziemlich kultige gepolsterte St?hle f?r den Balkon mitgenommen... Ich hab mir noch nen Sessel ins Zimmer gestellt, allerdings wei? ich noch nicht ob ich ihn wirklich behalten will... Dass er elendig h?sslich ist, macht nichts, ich hab ein schwarzes Bettlaken dr?ber geworfen... Allerdings ist er sehr gro? und f?llt das Zimmer irgendwie ziemlich aus... Zumindest wirkt er sehr gro?... Aber bequem ist er schon^^
Dann haben wir noch eine Sofa-Ecke hoch in unsere K?che geschleppt... Es hat ewig gedauert, das Ding durch die T?ren zu kriegen... Und dann wirkte es in der K?che auch noch absolut fehl am Platz... Wir haben Tr?nen gelacht, als wir dieses Ding da stehen sahen^^ Und dann haben wir es ganz schnell wieder runtergeschleppt.

StatistikStress

Und heute um 7 Uhr morgens [!!!] haben wir unsere Statistik Klausur geschrieben... Ich bin quasi mitten in der Nacht aufgestanden XD" ok, halb 6 ist f?r einige Leute vermutlich Standard, aber f?r mich eben nicht... Lustigerweise verflog meine M?digkeit recht schnell und im Bus ?berkam mich eine pl?tzliche Urlaubs-Euphorie^^ Also dieses Gef?hl, wenn man mitten in der Nacht aufstehen muss um dann in Urlaub zu fahren... Als ich an der Uni ankam, war ich richtig high... Dann mussten wir bestimmt noch ne Viertelstunde vorm Audimax warten, die wir nat?rlich dazu genutzt haben uns gegenseitig verr?ckt zu machen... *g*
Aber komischerweise sahen die meisten nicht wirklich m?de aus... Und selbst Mr. Statistik war p?nktlich^^ Aber er hat seinen sexy Serj Tankian Bart nicht mehr und sah deswegen irgendwie seltsam aus...
Nunja, zur?ck zur Klausur... Ist echt ganz gut gelaufen, denke ich... Bestanden hab ich sicherlich, und vermutlich auch recht gut, aber es kann auch sein, dass ich irgendwo bl?de Fehler reingehauen hab... Vermutlich erfahr ich das Ergebnis aber morgen^^
14.2.06 22:46


 [eine Seite weiter]








Gratis bloggen bei
myblog.de